Eine gute Entscheidung

Wirtschaftsfachoberschule Auer
Bildstöcklweg 12, I-39040 Auer, Tel. 0471 81 05 34
E-Mail: wfo.auer@schule.suedtirol.it
PEC: wfo.auer@pec.prov.bz.it

Unser Bildungsangebot

SchülerInnen, welche die Wirtschaftsfachoberschule Auer besuchen, werden sowohl für den Einstieg in den Beruf als auch für die Aufnahme eines Universitätsstudiums vorbereitet. Besonders für junge Menschen mit Interesse für Wirtschaft, Handel und Marketing bietet diese Fachoberschule einen geeigneten Bildungsrahmen, wobei Grundlage und Voraussetzung für den Erwerb der fachlichen Kompetenzen eine gediegene Allgemein- und Persönlichkeits­bildung sind.

Der Studienplan ist einfach und übersichtlich aufgebaut: Die ersten beiden Schuljahre räumen viel Platz für allgemeinbildende Fächer ein. Daneben bekommen die Schüler/innen aber auch bereits einen Einblick in einige schulspezifische Fächer: Recht und Wirtschaft, Betriebswirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologien.

Zwei Schwerpunkte stehen zur Auswahl:

  • Verwaltung, Finanzwesen und Marketing
  • Weltwirtschaft und Handel

Die Schwerpunkte beginnen ab der 3. Klasse und sind durch unterschiedliche Fächer vor allem im wirtschaftlichen Bereich sichtbar. Zudem ist im Schwerpunkt Weltwirtschaft und Handel neben Englisch eine zweite Fremdsprache vorgesehen. Zurzeit wird an der Schule neben Englisch auch Spanisch und Französisch unterrichtet. Das Interesse der Schüler/innen bzw. auch die Entwicklungen in der Arbeitswelt werden bei der Wahl der 2. Fremdsprache weiterhin entscheidend sein. An unserer Schule wird diese zweite Fremdsprache bereits ab der 1. Klasse unterrichtet um somit nach fünf Jahren solide Kenntnisse in dieser Sprache zu ermöglichen. Der Umstieg in den jeweils anderen Schwerpunkt ab der dritten Klasse ist weiterhin möglich.

In den 1. Kassen der Wirtschaftsfachoberschule Auer sind Freiarbeitsphasen (Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten) verankert. Der Aufbau von Allgemeinbildung und spezifischem Fachwissen wird somit begleitet und ergänzt vom Erwerb übergreifender Kompetenzen.  Dazu gehören das Einüben von zunehmender Selbständigkeit, das Planen des eigenen Lernprozesses, das Lösen von Problemen, das Denken in Zusammenhängen ebenso wie die Fähigkeit, angemessen zu kommunizieren und mit neuen Medien umzugehen. Außerdem berücksichtigt die Freiarbeit unterschiedliche Lernrhythmen  und Begabungen der SchülerInnen und ergänzt Stütz- und Förderkurse. Die intensive Begleitung dieser besonderen Lernphasen durch die Lehrpersonen stellt gleichzeitig eine wirksame Form von Lernberatung dar.

Wahlangebote ergänzen die verpflichtende Unterrichtszeit und tragen den Interessen, Neigungen und Bedürfnissen der SchülerInnen Rechnung.  Der Wahlbereich beträgt  1 Wochenstunde, kann aber auch im Block angeboten werden.